Der Server von innen

  1. Hardware
    1. deutlich geringerer Stromverbrauch als (bisher > 95 W)
    2. Software-RAID 1 muss möglich sein
    3. 2 x LAN, um das NAS in zwei Subnetze hängen zu können
    4. Plattenkapazität ausbaubar
    5. leise
  2. Infrastruktur-Services
    1. IPv6-fähig
    2. NTP-Server für das lokale Netzwerk
    3. DHCP- und DNS-Server DNSMASQ für Versorgung des lokalen Netzwerks
    4. Anschluss und Freigabe von Druckern für das lokale Netzwerk
    5. Dirvish für Datensicherung
    6. Netzboot-Umgebungen bereitstellen
  3. Data Center
    1. Je Familienmitglied ein privates Datenverzeichnis auf dem NAS
    2. Ein gemeinsames Verzeichnis für den Datenaustausch
    3. Archiv-Verzeichnis(se) für Software, Bilder, Musik, Videos etc.
    4. Zugriffsrechte gestaltbar
    5. Samba-Version kompatibel mit Windows 7: Offline-Dateien müssen funktionieren
    6. Versionsverwaltung via Subversion
    7. Streaming von MP3-Dateien, z.B. mittels TwonkyMedia
    8. PMWiki lauffähig (PHP notwendig)
    9. BitTorrent Sync zur laufenden Sicherung der Windows-PCs
    10. Owncloud
  4. Budget: Max. 450 €

Zur Hardware →

Mein Heimserver – Anforderungen
Tagged on: