• Der Heimserver
    Unser im Juni 2011 aufgesetzter Familienserver.

    System

    • Linux: Ubuntu Server 12.04 LTS (Precise Pangolin) 64-Bit-Version
    • Software-RAID 1
    • Automatisches, zeitgesteuertes Herunterfahren, wenn keine Clients mehr aktiv sind (siehe c’t 2009)
  • Services
    • Dateiserver: Samba
    • Druckserver: Samba und Cups
    • Streaming von Audio, Video und Fotos: Twonkymedia-Server
    • Wiki: PmWiki
    • Webserver: lighttpd und PHP
    • Teamspeak-Server
    • Versionsverwaltung: Subversion
    • SQL-DBMS MySQL mit Verwaltungsoberfläche MyPHPAdmin
    • BOINC-Client
    • Netzboot-Umgebungen bereitstellen mittels NFS und DNSMASQ
  • Backup
    • Automatisches, zeitgesteuertes Backup des RAID auf die externe Platte mittels dirvish
    • Automatisches, laufendes Backup von PC-Daten (bei eingeschalteten PCs) mittelsBitTorrent Sync (btsync)
  • Deaktivierte oder im Test befindliche Services
    • DHCP- und DNS-Server für das LAN mittels DNSMASQ
      deaktiviert, da diese Aufgabe die 24 Stunden aktive Fritz!Box mit Freeze übernimmt
    • Zeitserver für das LAN: NTP (derzeit inaktiv, da über FritzBox)
    • Cloudlösung mittels OwncloudMySQLMyPHPAdmin und PHP
      (derzeit nicht produktiv, da Sync-Clients zu unzuverlässig (Datenverlust!)
  • Serverüberwachung
    • Munin
    • S.M.A.R.T.-Tools
    • hddtemp
  • Infrastruktur
    • SSH, abgesichert durch Zertifikate
    • PHP
    • Python
    • rsync
    • Mail Transfer Agent: Postfix
    • IMAP- und POP3-Server: Dovecot

← Hardware

Mein Heimserver – Die Dienste und Software
Tagged on: